Germknödel mit Vanillesoße und Mohnzucker

Informelles:

Germknödel sind halbkugelförmige, große Knödel aus Hefeteig (Germ=Hefe). Gefüllt werden die Germknödel klassisch mit Pflaumenmus (Powidl), betreut werden sie mit einer Mischung aus gemahlenem Mohn und Zucker.  Sie sind eine Art von Dampfnudeln in machnchen Regionen auch als „süße Klöße“ bekannte Mehlspeise und sind in der bayrischen und österreichischen sehr verbreitet.

Nach der klassischen Wiener Zubereitungsart werden die Germknödel nach dem Garen mit zerlassener Butter begossen und mit Mohnzucker betreut.

Ich bevorzuge mit warmer selbstgemachter Vanillesoße und Mohnzucker.

Germknödel sollten warm serviert werden, sie sind ein idealer Nachtisch in kalten Jahreszeiten und besonders in Skihütten im deutschsprachigen Raum sehr beliebt.

Germknödel können auch in gesalzenem Wasser gegart werden, beste Ergebnisse erziehlt man aber wenn man die Knödel über leicht kochendem Wasser dämpft.

Zutaten für die Germknödel:

15 g Hefe (Germ)
250 g Mehl
4 El Plaumenmus
35 g Zucker
35 g weiche Butter
125ml lauwarme Milch
1 Ei, davon das Eigelb
1 Ei
etwas Zitronenschale, etwas Salz
1 Pck. guter Vanillezucker

Zutaten für die Vanillesoße und Mohnzucker:

100gr Mohn
150gr Puderzucker
250ml Milch
250ml Sahne
3 EL Zucker
4 Ei, davon das Eigelb
1 Vanilleschote
1 TL Speisestärke

Zubereitung:

Das Rezept ergibt 4 große Germknödel.

Als erstes für die Germknödel die Milch mit der Butter, dem Zucker und Vanillezucker, vorsichtig erhitzen bis die Butter geschmolzen und die Milch lauwarm ist.

Wenn die Milchmischung ca. 30 Grad hat die frische Hefe reinbröseln und verrührren. 10 min stehen lassen bis die Hefe merklich zu arbeiten begonnt und sich ein Schaum gebildet hat.

Das Mehl und etwas abgeriebene Zitronenschale in eine Rührschüssel geben und die Milch/Hefemischung dazugeben. Vorsichtig verrühren und das Ei und das Eigelb hinzufügen.

Solange kneten bis sich alles gut vermischt hat und ein weicher glänzender Teig entstanden ist.

Abgedeckt mit einem Feuchten Küchentuch oder Glarsichtsfolie an einem warmen Platz ruhen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat (ca. 30min)

Wen der Teig sich gut entwickelt hat, in 4 Portionen teilen und zu einer Kugel formen.

In die Mitte eine mulde hineindrücken und mit 1 EL Pflaumenmus füllen und vorsichtig die Ränder zusammenklappen und verschließen. Es ist wichtig das der Germknödel vollständig geschlossen ist und das Pflaumenmus in der Mitte ist und nicht rauslaufen kann.

Anschließend den gefüllten Germknödel wieder zugedeckt stehen lassen, einen Topf zum Dämpfen aufsetzen und  in der Zwischenzeit die Vanillesoße und den Mohnzucker herstellen.

Rezept Vanillesoße:

Für die Vanillesoße die Vanilleschote auskratzen und das Mark und die Schote in der Milch mit dem Zucker kurz auskochen. Die Sahne mit den Eigelben und der Stärke kalt verrühren bis sich alles gut vermischt hat.

Die Vanilleschote aus der heißen Milch entfernen und die Sahne/Eimischung in einem Schwung hinzugeben. Unter kräftigem Rühren vorsichtig erhitzen, bis die Vanillesoße anfängt leicht einzudicken. Vom Herd nehmen (dickt beim abkühlen auch noch etwas ein) und etwas abkühlen lassen.

Rezept Mohnzucker:

Den gemahlen Mohn mit dem Puderzucker vermischen. Fertig.

Germknödel dämpfen:

Im Dampfkorb/Dampfgarer oder einem befetteten Sieb etwa 12-15 min garen. Den Dampfkorb nicht öffnen bis die Zeit vorbei ist, sonnst können die Germknödel zusammenfallen.

Vanillesoße in eine Suppenschüssel einfüllen, Germknödel in die Mitte setzen und mit dem Mohnzucker großzügig betreuen und schnell genießen.

 

Wünsche gutes Gelingen und guten Appetit

 

 

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.