Schneeeier – ile flottante

Informelles:

Schneeeier, in Frankreich „ile flottante“, in Österreich Schneenockerl sind eine Süßspeise aus fest geschlagenem, gesüßten Eiklar in Milch pochiert.

Die Schneeeier haben ich im Frankreichurlaub in der Bretagne kennen und lieben gelernt und wurden dort mit Vanillesoße, frischen Früchten, karamelisierten Mandeln und gesalzenem Karamell (caramel au beurre salé) als Dessert serviert.

Ile Flottante ist schnell zubereitet und unglaublich leicht und luftig

Zutaten für die Schneeeier:

4
Eiweiß
1 Prise
Salz
80 g
Zucker
500 ml
Milch
1 Vanilleschote

Außerdem:

1 Vanillesoße
etwas gesalzenes Karamel
handvoll karamelisierte Mandeln
etwas frische Früchte z.B Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren.

Zubereitung:

Kochen sie zuerst die Vanillesoße das sie etwas abkühlen kann.

Für die Schneeeier das Eiklar mit einer Priese Salz und dem Zucker zu einer festen Masse aufschlagen.

In einem Topf die Milch mit der ausgekratzen Vanilleschote einmal aufkochen und auf mittlere Hitze stellen.

Aus der festen Eimasse mit Hilfe von 2 Esslöffeln Nocken formen und auf die heiße Milch geben. Etwa 1 Minute auf der Milch pochieren und nach der Hälfte der Zeit wenden.

Vorsichtig aus der Milch nehmen und auf einem Küchenpapier etwas abtropfen lassen.

Zum Verzehr die Vanillesoße in ein Schälchen oder Glas geben und die Schneeeier aufsetzen.

Wer mag gibt noch ein bisschen frisches Obst z.B. Erdbeeren oder Heidelbeeren auf die Vanillesoße, gibt für den Crunsch noch ein paar zerhackte karamelisierte Mandeln dazu und träufelt noch etwas gesalzene Karamellsoße drüber.

Gutes Gelingen und guten Appetit